Crostini mit Trüffelöl

Diese Crostini sind mal etwas Anderes als Bruschetta oder Pumpernickel – sie schmecken mit dem Trüffelöl schon sehr besonders. Trüffelöl sieht zwar erstmal teuer aus, aber es schmeckt so intensiv, dass man wirklich immer nur geringe Mengen benötigt – auch zum Verfeinern eines Salates oder Suppen passt es hervorragend – aber immer nur, um den Geschmack abzustimmen, nie in der Menge, in der man Öl sonst verwendet! Ich habe meines im Internet bestellt*, aber dann gesehen, dass ich es auch im hiesigen Supermarkt bekommen hätte (das ist mir aber für die Kochkurse manchmal zu unsicher). Die Crostini könnt ihr für eine Party super vorbereiten. Einfach die gerösteten Brotscheiben und die Frischkäsecréme fertig machen und erst kurz vor dem Servieren bestreichen, damit sie so lange wie möglich schön knusprig bleiben.

*Amazon-Affiliate-Link (also Werbung)

Zutaten (für 8-10 Portionen)

  • 1 Baguette-Brot
  • 250 g Frischkäse
  • 150 g Crème fraîche
  • 150 g getrocknete Aprikosen
  • 5-6 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Trüffelöl
  • Balsamicoessig

Zubereitung

  1. Die Baguettes in dünne Scheiben schneiden.
  2. Von 3-4 Zweigen die Rosmarinblättchen abzupfen, fein hacken und mit 150 ml Olivenöl verrühren.
  3. Die Baguettescheiben mit dem Rosmarin einpinseln und im Backofen auf oberster Schiene goldbraun rösten (bitte dabei stehen bleiben, das geht sehr schnell!)
  4. Frischkäse mit Crème fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Aprikosen in feine Würfel schneiden.
  6. Die Frischkäsecreme mit Aprikosen und ca. 1 TL Trüffelöl vermengen, auf die gerösteten Baguettescheiben streichen und mit 1-2 Rosmarinblättern dekorieren und mit Balsamico beträufeln.

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.