Low-Carb-Blumenkohl auf polnische Art

Das habe ich schon von meiner Schwiegermutter gelernt: Gemüse, vor Allem Blumenkohl, wird serviert mit einer ordentlichen Portion Semmelbrösel in Butter. Nachdem mir ein solches Rezept die Tage wieder begegnete, habe ich Appetit darauf bekommen – wegen der Corona-Krise können wir die Schwiegereltern ja derzeit nicht besuchen und leider auch nicht von ihnen zum Mittagessen eingeladen werden, daher mussten ich mir selbst was einfallen lassen – und habe das Gericht direkt in eine Low-Carb-Variante umgebaut, damit es in meinen aktuellen Ernährungsplan passt.

Funfact: Als mein Mann mal mit den Kindern zu seinen Eltern fahren wollte, fragte meine Schwiegermutter, was sie denn kochen solle. Mein Mann wünschte sich: „Ach egal, aber gerne etwas ohne Fleisch“. Ratet, was es gab….? Lasagne! Mit Schinkenwürfeln statt Hackfleisch. 😉

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 400 g Kasseler
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4-6 Eier
  • etwas Olivenöl
  • Petersilie

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und in Salzwasser etwa 15 Minuten garen.
  2. Kassler in Streifen schneiden und in einer Pfanne im Olivenöl erwärmen (nicht zu heiß anbraten).
  3. Die Eier kochen.
  4. In einer Pfanne ohne Fett die gemahlenen Mandeln anrösten, bis sie leicht bräunen und anfangen zu duften.
  5. Die Butter und den Zitronensaft zugeben, leicht aufschäumen lassen, dann gründlich mit den Mandeln verrühren.
  6. Die Petersilie putzen und die Blättchen in Streifen schneiden.
  7. Auf einer Platte anrichten: Die Kasseler-Streifen, darüber die Blumenkohlröschen geben, mit der Mandelbrösel-Butter toppen und die Petersilie darüber streuen. Die Eier werden dazu gereicht.

Den Kasseler in einer Pfanne erwärmen

Den Blumenkohl in Salzwasser garen

Die Eier hart kochen

Die gemahlenen Mandeln ohne Fett anrösten

Smacznego!

Dieser Beitrag wurde unter Blog, lowcarb, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.