Schokoladenkuchen mit gesalzener Karamellsauce

Schokoladenkuchen mit Schokoladenguss – und dieser mit gesalzenem Karamell verfeinert. Diese Kombination wollte ich unbedingt mal ausprobieren, da kam mein Geburtstag quasi wie gerufen.
Was gibt es für einen schöneren Anlass, einen Kuchen zu backen, als eine Geburtstagsfeier und die eigenen Kinder, die einen anschließend mit schokoladenverschmierten Mündern anstrahlen? 😉
Es war übrigens noch etwas übrig – da ich am Tag drauf arbeiten musste, durften meine Arbeitskolleginnen auch mal probieren. 

Zutaten für den Kuchenteig (1 Backblech)

  • 450 g zartbittere Schokolade (ich verwende die Callets* von Callebaut)
  • 280 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 300 g feiner Zucker
  • 8 Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 2 TL Vanilleextrakt*
  • 100 g saure Sahne

*Amazon-Affiliate-Links

Zutaten für den Guss aus gesalzenem Karamell und Schokolade

  • 200 g Zucker
  • 120 ml Wasser
  • 240 ml Sahne
  • 1-2 TL Fleur de Sel (je nach Geschmack)
  • 150-200 g zartbittere Schokolade (je nach Geschmack)

Zur Dekoration

  • Himbeeren oder Erdbeeren

Zubereitung des Kuchens

  • Den Backofen vorheizen auf 170 °C.
  • Die Schokolade mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen, dabei regelmäßig umrühren. Die Hitze kann schon abgeschaltet werden, wenn noch einige Klümpchen zu sehen sind. Dann einfach weiter glattrühren.
  • In einer Schüssel das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermengen.
  • In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Zucker auf höchster Stufe sehr schaumig aufschlagen.
  • Die Eiermischung vorsichtig rührend unter die Mehlmischung heben, nur kurz verrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat. Die Schokoladenmasse ebenfalls unterrühren.
  • Die saure Sahne und den Vanilleextrakt zufügen und kurz alles miteinander verrühren.
  • Ein Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  • Für etwa 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.
  • Den Kuchen auskühlen lassen.

Zubereitung der Karamellsauce

  1. In einem Topf den Zucker im Wasser auflösen. Bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  2. Nach einigen Minuten nimmt die Mischung eine goldene Farbe an. Nicht umrühren, sonst kristallisiert der Zucker und wird steinhart. Dann könnt ihr von vorne anfangen (schon getestet).
  3. Sobald die gewünschte Farbe erreicht ist, den Topf vom Herd nehmen. Salz und Sahne hinzufügen, dabei kräftig rühren, sonst härtet das Karamell zu schnell aus.
  4. Sollten sich Klümpchen bilden, bei leichter Hitze auf dem Herd so lange rühren, bis sie sich aufgelöst haben.
  5. Die Schokolade unterrühren und dann alles bei niedriger Temperatur schmelzen lassen und glatt rühren.
  6. Die Schokoladen-Karamell-Sauce etwas abkühlen lassen und dann auf den Kuchen streichen. Mit roten Beeren verzieren.

Tipp

Wer den Kontrast von süß und salzig sehr mag, nimmt gerne 2 TL Salz, wer es lieber etwas dezenter möchte, der benutzt besser nur einen. Für Fans dieser Geschmackskombination ist auch das Rezept für Cupcakes mit gesalzenem Karamell super!

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Blog, Kochen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.