Fächerkartoffeln mit Kräuterquark

Fächerkartoffeln und KräuterquarkHätte ich früher gewusst, dass Fächerkartoffeln so einfach sind, hätte ich sie sicher viel eher mal gemacht! Sie sehen einfach hübsch aus, sind als Beilage toll, aber auch mit Kräuterquark als Hauptgericht. Wir haben dazu noch Antipasti wie getrocknete Tomaten, gefüllte Paprikaschoten und Oliven gegessen. Genial!

(Außerdem endlich mal wieder ein Gericht, von dem beide Kinder begeistert waren)

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1,5 Kilo Bio-Kartoffeln
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Schmand
  • 1 Beet Kresse
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Zitronenöl (Olivenöl mit Zitrone)
  • Walnussöl
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Fleur de Sel

Fächerkartoffeln mit Kräuterquark

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen auf 200°C (Umluft).
  2. Rosmarinzweig waschen und trocken schütteln. Etwa die Hälfte der Nadeln abzupfen und klein hacken. Mit etwa 2-3 EL Öl vermischen.
  3. Die Kartoffeln waschen und zu Fächern schneiden: Jeweils eine Kartoffel vor ein Schneidebrett legen und einschneiden, so dass das Messer durch das Brettchen abgebremst wird. Das verhindert, dass man die Kartoffel versehentlich durchschneidet.
  4. Nun die geschnittenen Kartoffeln ein wenig auffächern und mithilfe eines Backpinsels mit dem Rosmarin-Zitronenöl bestreichen.
  5. Auf einem Backblech verteilen und in den Ofen schieben. Nach 20 Minuten erneut mit Rosmarin-Zitronenöl bestreichen und mit Fleur de Sel bestreuen, weitere 20 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit den Kräuterquark anrühren: Den restlichen Rosmarin sehr fein hacken, die Kresse abschneiden und die Kräuter mit Quark, Schmand, 1 EL Zitronensaft und 1 EL Walnussöl glattrühren, mit Salz abschmecken.

Fächerkartoffeln mit Kräuterdip

Die fertig gebackenen Kartoffeln zu dem Kräuterquark servieren. Sie eignen sich auch toll als Beilage zum Grillen, zu einem Sonntagsbraten, zu Spargel oder einfach so, als vegetarisches Hauptgericht. Wer keinen Kräuterquark möchte, kann auch etwas Kräuterbutter darüber schmelzen lassen oder sie einfach pur genießen.

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Kochen, leicht und lecker, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.