Rezept: Rucola-Nuss-Pesto

Pesto

Pesto mit Rauke und Haselnuss

Wie ich gestern schon geschrieben habe, war plötzlich ganz viel Rauke im Garten fertig! Nachdem ich einen Teil davon in einem frischen Salat verarbeitet und einen weiteren Teil als Smoothie-Paket eingefroren hatte, war immernoch ganz schön viel übrig.

Da ich auch noch geröstete Haselnusskerne von der letzten Pralinenproduktion übrig hatte, habe ich ein leckeres Rucola-Nuss-Pesto hergestellt.

Zutaten

  • etwa drei Hand voll Rucola (eine Salatschleuder voll, wenn sie locker gefüllt ist)
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 15 g Pinienkerne
  • 70 g gehobelter Parmesankäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 130 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer (schwarz und frisch gemahlen)

Zubereitung

  1. Rauke gründlich waschen und gut trocken schleudern.
  2. Haselnüsse und Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und anfangen zu duften.
  3. Die Knoblauchzehen schälen.
  4. Den Salat in einen Mixer geben, Nussmischung darüber geben, Parmesan und Knoblauchzehen zufügen.
  5. Zunächst 100 ml Olivenöl hineingießen und auf niedriger Stufe pürieren, bis alles etwas zusammenfällt. Dann etwas mehr Olivenöl zugeben und auf höchster Stufe pürieren. So lange Olivenöl zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (wird nach dem Abkühlen noch etwas fester).
  6. Das Pesto in ein Glas einfüllen und die Oberfläche mit Olivenöl abdecken, dann hält es sich im Kühlschrank sehr gut.
Pesto

Rucola-Nuss-Pesto

 

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Kochen, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.