Rindfleisch mit Zwiebel-Kirsch-Sauce

Rinderfilet in Kirsch-Zwiebel-SauceDie Kombination von Sauerkirschen in einer herzhaften Sauce begegnete mir in einem Kochbuch und sprach mich direkt an.Ich liebe ja sowieso die Kombination von süß und herzhaft, Obst in würzigen Gerichten, salzig und süß… Die Sauce war jedenfalls genial! Und die übrigen Kirschen aus dem Glas (falls man keine frischen verwendet), passten prima zu einem frischen Vanillepudding als Dessert! Andernfalls könnte man natürlich auch einfach mehr machen und als Chutney einkochen.

Zutaten für 2 Personen

  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chiliflocken
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 375 g Rindersteak (-filet)
  • 200 g Sauerkirschen (aus dem Glas, abgetropft)
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und in feine Würfel oder Streifen schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken.
  2. Zwiebeln und Knoblauch mit 1 EL Olivenöl in einem Topf ca. 10 Minuten glasig dünsten. Chiliflocken zugeben (abschmecken, bis eine angenehme Schärfe erreicht ist).
  3. Das Rindersteak in Streifen schneiden.
  4. In einer Pfanne die Butter mit dem übrigen Olivenöl erhitzen, dann die Rinderstreifen darin braten.
  5. Die Kirschen zu den Zwiebeln geben, mit erhitzen und dann kräftig mit Balsamico, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Ggf. auch noch einmal mit Chili nachwürzen.
  6. Die Zwiebel-Kirsch-Sauce unter die Rinderstreifen heben und servieren.

Rindfleisch in Zwiebel-Kirsch-Sauce

Tipps

  • Dazu passt Kartoffelpürree oder, wie wir es gemacht haben, Kartoffelecken aus dem Backofen.
  • Im Sommer kann man natürlich auch frische Sauerkirschen verwenden. Diese vorher ohne Wasser etwa 10 Minuten garen. Je nachdem, wie sauer sie sind, beim Abschmecken etwas mehr Zucker verwenden.
  • Im Original wird Leber verwendet, das mögen wir allerdings so gar nicht. Ich würde Rinderfilet empfehlen. Wir hatten Rinderhüftsteak, das war okay, aber es hätte gern noch ein bisschen zarter sein dürfen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.