Bergische Schwarzbrotsuppe

SchwarzbrotsuppeDas Rezept ist nicht neu, ich habe es schon mal veröffentlicht. Ich habe es jedoch seitdem mehrfach gekocht, bin immernoch begeistert, weil es so lecker ist und habe die Suppe einfach nochmal neu fotografiert. Das ist echt gar nicht so leicht, wenn alles einfach braun ist. 😉 Trotzdem möchte ich euch ans Herz legen, dieses Rezept mal auszuprobieren. Passt super zum seit heute trüben Wetter und meteorologischen Herbstanfang…

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Scheiben Schwarzbrot
  • 1 Packung kleine, runde Pumpernickel (oder 3-4 Scheiben)
  • 1 EL Butter
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schmand
  • 250 ml Milch
  • Petersilie oder Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

 

  1. Die Zwiebeln schälen und hacken.
  2. Schwarzbrot und Pumpernickel mit der Hand in grobe Krümel zerreiben und zusammen mit den Zwiebeln in Butter schmoren.
  3. Die Brühe angießen, dann fast den ganzen Becher Schmand und Milch unterrühren (einige Teelöffel Schmand für ein hübsches Topping übrig lassen).
  4. Alles zusammen aufkochen lassen, dann in einen Topf füllen und pürieren.
  5. Petersilie oder Schnittlauch hacken.
  6. Suppe nochmals kurz aufkochen lassen, dann kräftig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  7. Auf Teller verteilen, mit etwas Schmand und Schnittlauch dekorieren.

Bergische Schwarzbrotsuppe

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.