Schokoladentörtchen mit überraschendem Innenleben

Schoko-KäsekuchenLetztes Wochenende gab es diese wunderbaren Törtchen. Entstanden sind sie nach dem Rezept von Zuckerzimtundliebe. Diesen Kuchen wollte ich unbedingt nachbacken und habe schon länger damit geliebäugelt. Nun brauchte ich zufällig gerade Kuchen für einen Besuch bei den Schwiegereltern, aber auch für einen geplanten turbulenten Mama-Kinder-Nachmittag am nächsten Tag. Die doppelte Menge zu backen wäre viel zu viel gewesen, zweimal mit einem halben Kuchen aufzutauchen, fand ich aber auch doof. Da habe ich mir gedacht… das müsste sich doch auch anders lösen lassen! Klaro, ich hab den Teig einfach in Muffinformen gefüllt und hatte so 24 einzelne Portionen! Dass der zweite Nachmittag aufgrund der grassierenden Grippewelle leider ausfiel und wir daher alles allein essen mussten meine Kollegen auch noch etwas davon hatten, steht auf einem anderen Blatt. 😉

Ein klitzekleines Bisschen musste ich das Rezept auch noch abwandeln, da ich einfach ein Ei zu wenig im Haus hatte und die Nachbarn. die mir sonst gerne eines ausgeliehen hätten, noch im Bett lagen. Ich habe es zum Teil durch Joghurt erstezt. Das hat super gut geklappt und die Törtchen waren richtig schön saftig.

P1070375

Zutaten für den Schokoteig

  • 275 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 30 g Backkakao
  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Joghurt (3,5% Fett)
  • 200 ml Milch
  • 300 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß (Eigelb für die Füllung aufheben!)

Zutaten für die Käsekuchenfüllung

  • 200 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 60 g Zucker
  • 1 Eigelb

Zutaten für den Guss (Schokoladen-Ganache)

(„Mama, was machst du denn da?“ „Ganache.“ „Ah, darf ich auch naschen?“) 😀

  • 125 ml Sahne
  • 125 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Zwei Muffinbackformen (24 Mulden) mit Papierförmchen auslegen. Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver und Kakao miteinander vermischen. Zunächst zur Seite stellen.
  3. Butter und Schokolade in einem Topf sanft schmelzen lassen, dabei mehrmals umrühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Abkühlen lassen.
  4. Milch, Joghurt, Zucker, Ei und Eiweiß miteinander verquirlen. Langsam unter die abgekühlte Schokoladenmasse rühren. Die Mehlmischung zugeben, bis ein homogener Teig entsteht.
  5. Für die Füllung den Frischkäse mit Zucker und Eigelb verrühren (nicht zu sehr mixen!)
  6. Nun die den Schokoteig auf die Muffinförmchen verteilen, jeweils zu etwa 1/3 füllen. Dann in jedes Förmchen in die Mitte etwa 1 TL der Käsekuchenfüllung setzen. Mit einem Holzstäbchen leicht unterziehen. Mit Schokoladenteig bedecken, evtl. glatt streichen.
  7. Die Törtchen für etwa 40 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe ist hier leider nicht möglich, da die Cheesecake-Füllung nicht ganz fest wird. Man muss sich also ein bisschen auf seinen Backofen verlassen.
  8. Die Törtchen auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank geben, damit die Käsekuchenmasse fest werden kann.
  9. Mindestens eine halbe Stunde vor dem Servieren die Ganache zubereiten: Schokolade in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, bis leichter Dampf aufsteigt. Dann über die Schokolade gießen, etwas abwarten und dann miteinander gleichmäßig verrühren. Etwa 30 Minuten bei Raumemperatur (nicht im Kühlschrank) abkühlen und andicken lassen. Dann über die Törtchen geben und je nach Belieben noch mit Streuseln verzieren.

P1070371

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.