Kumquat-Sterne

Ku mquatsterneKleiner Tipp: Wenn man die doppelte Menge backen möchte, sollte man alle Zutaten verdoppeln, auch den Zucker. Sonst wird das doch eine recht herbe Angelegenheit. Für euch getestet. 🙂 Es ist natürlich toll, wenn man reife Kumquats erwischt. Ich weiß nur nicht, wie man im Laden angeschaut wird, wenn man sie probiert. 😉 Sie sollten eine hellgelbe bis orangene Farbe haben. Wenn sie noch leicht grünlich sind, kann man sie bei Zimmertemperatur wohl nachreifen lassen, sollte sie dann aber ein paar Tage eher kaufen.

Zutaten

  • 350 g Mehl
  • 250 g kalte Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Eiweiß
  • Salz
  • etwa 20 Kumquats
  • Puderzucker

20141206_134026

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte mit einem Esslöffel eine Mulde drücken.
  2. Auf dem Rand die Butter in Flöckchen, den Zucker und den Vanillezucker verteilen.
  3. Die 3 Zitrusfrüchte heiß waschen, mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen und die Schalen abreiben, in die Mulde geben.
  4. 1 Prise Salz und das Eiweiß ebenfalls in die Mulde geben und dann alles miteinander zu einem Teig verkneten (mit den Händen).
  5. Den Teig in der Schüssel mit einer Folie abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  6. Den Backofen vorheizen auf 200 °C.
  7. Die Kumquats waschen, in feine Scheiben schneiden und dabei entkernen.
  8. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Jeweils eine Kumquatscheibe auf einen Stern legen, leicht andrücken und alle Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  9. Im Backofen ca. 8-10 Minuten backen.
  10. Kurz auf einem Gitter abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben, solange sie noch etwas warm sind.

P1070128Quelle: Dieses Rezept stammt von der Seite kuechengoetter.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.