Weckmänner

WeckmannWeckmann, Stutenkerl, Klausenmann, Krampus… die süßen Figuren aus Hefeteig haben viele Namen in den unterschiedlichsten Regionen von Deutschland. Hier auf Solinger Platt heißen sie sogar „Böxepitter“. Je nach Region bezieht sich das Gebäck in Form eines Mannes auf den Nikolaus oder auf den Heiligen Martin. Hier in der Gegend isst man ihn hauptsächlich zu St. Martin und er wird auch bei vielen St.-Martinszügen an die Kinder verteilt. Die haben aber mindestens genauso viel Spaß daran, selber zu backen – hier sind dann der Phantasie auch keine Grenzen gesetzt und bei uns gab es beim letzten Mal z.B. neben klassischen Weckmännern auch Engel, ein Gespenst, eine Mumie und einen Schneemann. 😉

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g weiche Butter
  • 500 ml Milch
  • 1 Ei
  • Schokoladentropfen (backfest)

zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • etwas Milch

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen auf 180°C (Umluft).
  2. Die trockenen Zutaten (Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Vanillezucker) in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  3. Das Ei zugeben und während die Knethaken schon den Teig rühren, nach und nach die Milch und die Butter zufügen. Zu einem glatten Teig kneten lassen.
  4. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig etwa eine Stunde gehen lassen (bei Zimmertemperatur).
  5. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche fallen lassen, noch einmal kurz durchkneten, in acht etwa gleich große Stücke teilen und dann aus dem Teigstücken Figuren formen.
  6. Die Figuren mit den Schokotropfen verzieren, indem diese leicht angedrückt werden (Rosinen gehen natürlich auch, aber die mögen unsere Kinder nicht).
  7. Das Eigelb mit 2 Esslöffeln Milch verquirlen und die Figuren mit der Mischung einstreichen.
  8. Die Weckmänner auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

img_20161103_165607

 

Weckmänner

Tipp

Die Pfeifen habe ich noch nie selber gekauft. Wir heben immer die von den Weckmännern auf, die wir in der Bäckerei gekauft oder halt eben beim St.-Martins-Zug bekommen haben. Da hat sich in den letzten Jahren einiges angesammelt. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Kinder, Kochen, Rezepte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.