Selbstgemachte Pizza

Pizza selbstgemachtPizza mag eigentlich fast jeder (bis auf meine Tochter 😉 ) und ist gar  nicht so kompliziert, wenn man einmal ein gutes Rezept hat! Das Tolle an Pizza ist, dass man mit einem Grundteig und einer leckeren Sauce so viele Variationsmöglichkeiten hat, je nach dem, wie man sie belegt – auch super als Resteverwertung! Hier stelle ich euch das Rezept vor, das ich derzeit am Liebsten verwende. Die Menge des Mehls müsst ihr eventuell anpassen, je nachdem, welche Sorte ihr verwendet.

 

Zutaten (für den Teig)

  • 800 – 1200 g Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 700 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel den Zucker, die Hefe und das Wasser miteinander verrühren und etwa 5 Minuten stehen lassen (fängt leicht an zu schäumen).
  2. Olivenöl, Honig und Salz dazugeben und unterrühren.
  3. Nach und nach 700 g von dem Mehl mit den Knethaken eines Handrührgerätes unterkneten. Wenn das zu schwer wird, Ärmel hochkrempeln und mit den Händen kneten.
  4. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig darauf fallen lassen und mit den Händen so lange Mehl unterkneten, bis er nicht mehr an den Händen klebt.
  5. Den Teig in 8 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Auf Backbleche legen, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und 1-2 Stunden gehen lassen.
  6. Die Teigkugeln jeweils noch einmal durchkneten und dann auf einem Pizzablech ausrollen oder mit den Händen flach verteilen.

Pizza Parmaschinken

Zutaten (für die Pizzasauce)

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter (weich)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 2 TL gehacktes Basilikum
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 450 g Dosentomaten
  • 4 EL Tomatenmark
  • 5 EL geriebener Parmesankäse
  • 1 TL brauner Zucker
  • 160 ml lauwarmes Wasser
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Knoblauch und Zwiebeln schälen. Den Knoblauch in Scheiben, die Zwiebeln in Würfel schneiden.
  2. Beides in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten, bis Zwiebeln und Knoblauch anfangen, leicht braun zu werden.
  3. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen, dann mit allen anderen Zutaten in einen Standmixer geben und alles miteinander pürieren.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pizza mit Mais

Nun die Pizzen mit der Sauce bestreichen und nach Herzenslust belegen. Einige Vorschläge:

Pizzabelag (Beispiele):

  • Salami
  • Kochschinken
  • Parmaschinken
  • Thunfisch
  • Zwiebeln
  • Ananas
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Mais
  • Broccoli
  • Spinat
  • Artischockenherzen
  • geriebener Käse: Mozzarella, Emmentaler, Parmesan

Zubereitung

Den ausgerollten Pizzaboden mit Sauce bestreichen, die Pizza je nach Geschmack belegen, geriebenen Käse darüber streuen und dann bei 220°C (Umluft) etwa 15 Minuten in den Ofen schieben.

Pizza mit Pesto und Tomaten

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Kochen, Rezepte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.