Schmecken zu jeder Jahreszeit: Cookies mit Cashews und Cranberries

Cookies mit Cranberry und CashewkernenÜberall duftet es derzeit nach Zimt, Kardamom, Nelken und anderen weihnachtlichen Gewürzen. Die Plätzchenbäckerei ist in vollem Gange. Einfaches und aufwändigeres Weihnachtsgebäck steht auf vielen Tischen zum Kosten bereit.

Ich selbst gebe momentan (Groß-)Eltern-Kind-Backkurse, in denen fleißig gerührt, geknetet und genascht werden darf.  Dadurch kommt meine eigene Küche allerdings ein wenig zu kurz und mit meinen eigenen Kindern habe ich noch gar nicht gebacken. Zum Glück hat meine Schwiegermutter sich dafür letztens Zeit genommen, aber davon ist leider mittlerweile kein einziges Krümelchen mehr übrig. Nun folgt eine Adventsfeier der anderen, in Kindergarten, Schule, Sportvereinen werden gemütliche Nachmittage veranstaltet und überall ist es natürlich gern gesehen, wenn man etwas (möglichst selbst gemachtes) mitbringt. Ich mache das zwar sehr gern, aber wie soll ich das denn alles schaffen? Aus diesem Grund habe ich zur Nikolausfeier in der Schule ganz einfach zweierlei Sorten Cookies gebacken. Die sind super schnell fertig, weil man nichts ausstechen muss, und schmecken klasse – außen knusprig, innen weich. Sie müssen sehr gut angekommen sein, es ist jedenfalls kein einziger retour gekommen und die Dose war bei der Heimkehr ratzeputz leergefuttert! 🙂

P1070886

Zutaten

  • 360 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen (Weinstein-)Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 100 g Schokotropfen (backfest)
  • 75 g getrocknete Cranberries, gehackt
  • 75 g gehackte Cashewkerne, karamellisiert

Zubereitung

  1. Backofen vorheizen auf 170°C (Umluft).
  2. Butter, Zucker und Salz mit den Eiern schaumig schlagen.
  3. In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermengen.
  4. Mehlmischung nach und nach unter die Butter-Zucker-Ei-Masse rühren.
  5. Den Teig in zwei Hälften teilen. Bei der einen Hälfte 50 g Schokotropfen und Cranberries, bei der anderen Hälfte die restlichen Schokotropfen und die Cashewkerne unterheben.
  6. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln jeweils kleine Häufchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen (ich habe vier Backbleche benötigt, also 2 x 2 nacheinander gebacken). Nicht zu nah aneinander setzen, sie laufen ja noch flach auseinander.
  7. Im Backofen etwa 10-15 Minuten backen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

P1070884

Tipp

Wenn es noch schneller gehen soll, kann man natürlich auch alle  Zutaten gleichzeitig in den Teig rühren und nur eine Sorte Cranberry-Cashew-Cookies backen. Ich wollte hier aber die Auswahl haben für Kinder, die entweder Cranberries oder Cashews nicht mögen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.