Schmetterlingscupcakes zum Kindergeburtstag

P1070437Meine Tochter ist jetzt schon vier Jahre alt! Wow, wie die Zeit vergeht, denkt man sich da immer… und sie ist so stolz! <3

Dieses Jahr wollte sie unbedingt einen „Löwengeburtstag“ feiern. Wir einigten uns dann auf Safari-Tiere und ich bestellte die entprechenden obligatorischen Pappteller-und becher sowie sonstige Deko. Als ich sie fragte, was für einen Kuchen ich denn dazu backen solle, meinte sie wie aus der Pistole geschossen: „Einen Schmetterlingskuchen!“ Äh. Ja. Nicht ganz passend, aber ist das nicht total egal? Sie bekam einen. Und für den Kindergarten Schmetterlingscupcakes. Und für die Musikgruppe und die Tanzgruppe Minimuffins. Sagt mal, ist das bei euch auch immer eine ganze Woche Back-Zeit, wenn ein Kind Geburtstag hat?! Puh! Nächstes Wochenende kommen nochmal Oma und Opa und am nächsten Tag der Patenonkel mit Familie. Aber wisst ihr was? Ich habe einfach schon die doppelte Menge Cupcakes und zwei Kuchen gebacken, so dass ich jetzt von allem noch etwas eingefroren habe! Es lebe der Tiefkühlschrank. \o/

P1070411

Das Rezept für die Schmetterlingscupcakes

Vorsicht: große Menge! Ich hatte am Ende 24 Schmetterlingscupcakes und nochmal 24 „normalgroße“ Cupcakes mit quietschrosa Frosting. Sie lassen sich aber gut einfrieren!

Zutaten für die Cupcakes

  • 550 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 300 g brauner Rohrohrzucker
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g weiche Butter
  • 500 ml Buttermilch
  • 1 EL Zitronensaft

Zutaten für das Frosting

  • 400 g weiche Butter
  • 600 g Puderzucker (je nach Konsistenz etwas mehr)
  • 400 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 2 TL Vanilleessenz
  • Lebensmittelfarbe in rosa oder pink (am Besten eignen sich Gelfarben)

Dekoration

  • Salzbrezeln
  • Smarties
  • Haribo Fruchtschnecken

Zubereitung

Cupcakes

  1. Den Backofen vorheizen auf 160°C (Umluft).
  2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  3. Die Eier verquirlen. Dann mit Zucker, Salz, Vanillezucker, Butter und Buttermilch mit dem Handrührgerät gut verrühren. Zum Schluss noch den Zitronensaft zugeben.
  4. Nun die Mehl-Backpulvermischung nach und nach unterrühren.
  5. Die Muffinbackformen mit Papierförmchen auslegen. Den Teig zunächst in die Miniförmchen geben, jeweils etwa 1 TL. Dann die „normalen“ Formen befüllen und den Teig auf alle Formen aufteilen. Füllmenge jeweils etwa 1/3 eines Förmchens.
  6. Im Backofen etwa 25 Minuten backen. Vorsicht! Bei den Minicupcakes verkürzt die Backzeit sich unter Umständen. Wenn sie anfangen, zu bräunen, Stäbchenprobe machen und evtl. früher herausnehmen.
  7. Alle Cupcakes auf ein Kuchengitter stellen und ganz abkühlen lassen.

20150316_004102

Frosting

  1. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen.
  2. Den Frischkäse zugeben und nur so lange verrühren, bis sich alles vermsicht hat. Wenn man zu lange rührt, gerinnt das Frosting!
  3. Das Frosting nun mit der Lebensmittelfarbe einfärben und dabei auch noch die Vanilleessenz unterrühren. Evtl. nochmal etwas Puderzucker zufügen und in den Kühlschrank stellen. Zum Verarbeiten sollte das Frosting recht fest sein, sonst hält die Dekoration nicht.
  4. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben. Für die Schmetterlinge etwas Frosting auf die Mini-Cupcakes aufspritzen. Die Salzbrezeln als Flügel hineinstecken. In die Mitte zwischen den Flügelchen nochmal mit Hilfe von zwei Tupfen Frosting Smarties aufsetzen.
  5. Die Fruchtschnecken in Stücke schneiden, jeweils vorn etwas auseinander biegen und als Fühler vorne in die Creme stecken.
  6. Die restlichen Cupcakes, die keine Schmetterlinge sein sollen, einfach so nach Gusto dekorieren: Mit einer schönen Spritztülle das Frosting aufspritzen und dann z.B. mit bunten Streuseln verzieren.

P1070408

P1070417

Der Schmetterlingskuchen entstand aus einer Backmischung für einen Biskuitteig von den Backschwestern . Ich hatte zuvor dort etwas anderes bestellt und er lag als Überraschung mit dabei – herzlichen Dank dafür! Er kam wie gerufen!

Nun muss man natürlich lesen können… ich habe, wie bei Backmischungen (die ich recht selten benutze) so üblich, die Mischung in die Schüssel gekippt, mit den angegebenen 5 Eiern vermischt, Wasser zugefügt, verrührt. Beim Einfüllen in die Springform kam er mir doch etwas zäh vor, so für einen Biskuitteig…. nochmal nachgelesen… *hüstel*

Da stand: „350 g Backmischung mit 5 Eiern….“ die Packung enthielt aber 700 g! Nun ja. Also nochmal in die Schüssel zurück, weitere 5 Eier dazu und siehe da, es wurde ein total feiner, fluffiger Biskuitteig! (Deswegen entstanden auch direkt zwei Kuchen…;-) )

Ich habe ihn auskühlen lassen, in der Mitte durchgeschnitten und da eine Creme aus Vanillepudding und Lemon Curd aufgestrichen. Deckel wieder drauf, in der Mitte einen Streifen herausgeschnitten und die beiden Hälften rechts und links vertauscht. Dann noch mit Zuckerguss, Erdbeer-Cake-Melts und Goldstaub verziert, fertig war der gewünschte Schmetterling.

P1070428

P1070422

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Blog, Kinder, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.