Apple Crumble-Muffins

Apple Crumble MuffinsHeute kreuzte ein Rezept für Appel-Crumble-Muffins meine Timeline bei Twitter. Dazu fielen mir spontan direkt zwei Dinge ein: „Ich liebe Apple Crumble!“ und „Super, ich habe alle Zutaten dafür da!“ Gesagt, getan, die Kinder waren mit dem Papa draußen, ein paar Sonnenstrahlen erhaschen (kamen aber ziemlich schnell wieder, weil es super kalt war) und ich habe gebacken. Bald zog ein herrlicher Duft durchs Haus und wir haben die Muffins direkt gegessen, als sie noch ein bisschen warm waren. Ein schöner dritter Advent!

Das Rezept habe ich gefunden bei Küchenlatein. Ich habe es aber noch ein wenig abgewandelt, weil ich einfach einige angebrochene Reste hatte, die ich darin gut verwerten konnte, wie z.B. Marzipan und Rosinen. Dadurch ist der Teig allerdings auch mehr geworden und es ergab insgesamt 24 Muffins. Deswegen habe ich auch die Menge der Streusel verdoppelt. Das waren zwar dann ziemlich viele, aber ich finde ja immer, es gibt gar nicht zu viele Streusel! 🙂 Hier also das Rezept, so wie ich es heute gebacken habe, für ein bisschen weihnachtliche Vorfreude auch noch mit etwas Zimt:

P1070172

Zutaten

für die Muffins

  • 2 Äpfel (etwa 350 g)
  • Saft einer Zitrone
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 ml Sahne
  • 265 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Rosinen
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron

für die Streusel

  • 100 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 2 TL Honig
  • 200 g Mehl
  • 30 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

  1. Zunächst die Streusel zubereiten: Die Zutaten mit einer Gabel vermischen, bis die Butter gut mit den restlichen Zutaten verknetet ist. Dann mit der Hand zu Streuseln kneten und in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Backofen vorheizen auf 175°C (Umluft). Zwei Muffinbackbleche mit Papierförmchen auslegen.
  3. Die Äpfel entkernen und in feine Würfel schneiden (nicht schälen). Mit dem Zitronensaft verrühren.
  4. Die Marzipanrohmasse ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  5. Für die Muffins das Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt  und Salz vermischen.
  6. Die Sahne mit dem Ei und dem Zucker schaumig rühren.
  7. Nach und nach die Mehlmischung zugeben. Nur noch so lange rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.
  8. Die Äpfel, Marzipan und Rosinen mit einem Rührlöffel oder Teigschaber unterheben.
  9. Nun den Teig auf die 24 Förmchen verteilen. Mit den Streuseln bedecken und etwa 25 Minuten goldbraun backen.
Apfel Streusel Muffins

Einfach herrlich zum sonntäglichen Nachmittagskaffee!

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Apple Crumble-Muffins

  1. Ulrike sagt:

    Du hast es auf weihnachtlich getrimmt ;-), fein

  2. Hmm lecker, der Duft muss auch herrlich gewesen sein. Hast keine mehr über gell 😉 hätte gerade Lust darauf einen zu vernaschen
    Liebe Grüße

    • Cornelia sagt:

      Soll ich dir was verraten? Ich habe tatsächlich noch welche eingefroren! Wäre ja eine Idee für heute nachmittag…! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.