Flotter Flammkuchen

Für heute hatte ich eigentlich nur geplant, Macarons zu backen. Trotz der Zeitumstellung hing ich ganz schön in den Seilen. Naja, bei uns ist ja auch nicht die Nacht, sondern eher der darauffolgende Tag eine Stunde länger. Die Kinder stehen ja trotzdem früh auf.

Am späten Vormittag fiel mir dann aber ein, dass ich ja auch noch ein Mittagessen machen müsste! Die Bagage fing an, hungrig zu werden, daher musste es mal wieder schnell gehen.

FlammkuchenWirklich eingekauft und geplant hatte ich nicht, so dass ich mal geschaut habe, was der Kühlschrank so hergibt. Dabei herausgekommen ist ein leckerer Flammkuchen und nebenbei wurden noch so einige fast überfällige Sachen aus dem Kühlschrank aufgebraucht. (Wobei ich da wirklich nicht kleinlich bin. Dinge wie Schinken oder Frischkäse werden im 0-Grad-Fach des Kühlschrankes gelagert und dürfen auch schon mal das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben. Solange sie noch verschlossen sind, gut aussehen und nicht komisch riechen, werfe ich sie auch nicht weg!)

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 Pakete fertiger Flammkuchenteig (á 260 g)
  • 150 g Ricotta
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 250 g fertig zubereiteter Kartoffelpürree (evtl. vom Vortag)
  • 4-5 Frühlingszwiebeln
  • 1 Päckchen Schinkenwürfel (75 g)
  • 1 Paket Fetakäse
  • 200 g Emmentaler, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

P1060923

Zubereitung

  1. Die beiden Flammkuchenteige auf zwei Backblechen ausrollen (sind in der Regel schon fertig mit Backpapier).
  2. Backofen vorheizen auf 220°C.
  3. Den Ricotta und den Ziegenfrischkäse zusammen mit dem Kartoffelpüree glattrühren. Mit Pfeffer und Muskatnuss würzen, evtl. noch etwas salzen.
  4. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  5. Die Creme gleichmäßig auf die beiden Bleche verteilen, dann beide mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  6. Auf einem die Zwiebeln und die Schinkenwürfel verteilen. Auf den anderen Flammkuchen den Fetakäse krümeln. (wir haben eine Hälfte freigelassen, weil unsere Tochter „nur mit Käse“ wollte 😉 )
  7. Nun die beiden Bleche in den Ofen schieben und etwa 15 Minuten backen, bis die Ränder schön knusprig braun werden.

Guten Appetit!

P1060925

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Kinder, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.