Erotic Food: Krabbencrostini

 

Die Crostini waren Teil meines Kochkurses „Liebesküche – Erotic Food“, weil sie Krabben enthalten. Muscheln, Gambas, Shrimps & Co. enthalten viel Zink, das die Testosteronbildung anregen kann. Daher wird diesen Meeresfrüchten eine Steigerung der Manneskraft zugeschrieben.

Lecker waren sie in jedem Fall und viel Spaß hatten wir an dem Abend auch. 😉

Guten Appetit!

Zutaten

  • 200 g Nordsee-Krabben oder Grönland-Garnelen
  • Saft von ½ Zitrone
  • 3 EL Joghurt-Salacreme
  • 2 EL saure Sahne
  • Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Rolle rundes Vollkornbrot
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

  • Die Krabben in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  • Die abgetropften Krabben grob hacken und mit Zitronensaft, Salatcreme und saurer Sahne vermengen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin knusprig rösten. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Die Brotscheibchen mit der Krabbencreme bestreichen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

 

Kanapees

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, leicht und lecker, Rezepte, schnell und einfach abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.