Schokolade getestet

Mehr so im Vorbeigehen habe ich letztens eine Tafel Schokolade mitgenommen, weil es sie in der Geschmacksrichtung „Karamel & Flor de Sal“ gab. (Ich liebe gesalzenes Karamell…..)

Es handelte sich um „Cru de Cao Republica Dominicana“ mit 50% Kakaoanteil von der Confiserie Coppeneur.

20140630_131158

Jetzt war ich spät abends schon fast auf dem Weg ins Bett und wollte schnell noch ein kleines Betthupferl naschen, also quasi wieder mehr so im Vorbeigehen… aber als ich die Packung geöffnet hatte, dachte ich bei mir: „Nein, die Schokolade sieht viel zu edel aus. Die willst du lieber richtig genießen…“ und ließ sie im Schrank liegen, bis ich an einem der nächsten Tage wirklich Zeit hatte, mich mit dieser Tafel und einer Tasse Kaffee in Ruhe hinzusetzen.

liebevoll gestaltete Verpackung

liebevoll gestaltete Verpackung

So eine Schokolade kann man sich doch nicht einfach so zwischendurch in den Mund schieben

So eine Schokolade kann man sich doch nicht einfach so zwischendurch in den Mund schieben

Das erste Stück lasse ich langsam auf der Zunge zergehen. Es fühlt sich weich und samtig an und schmilzt langsam. Zuerst schmeckt es schokoladig. Dann dominiert kurz ein Röstaroma. Es schmeckt tatsächlich ein bisschen so, wie eine niederländische Frittenschmiede riecht, und das meine ich aufgrund zahlreicher mit schönen Erinnerungen verbundenen Urlaubserlebnissen durchaus positiv.

Dann kommt der Karamellgeschmack, ganz zart… und schließlich, ganz zum Schluss, die leichte salzige Note. Wow!

Genau das habe ich getan

Genau das habe ich getan

Ich habe eine Schokolade gefunden, die nach Urlaub mit dem Segelboot in Holland am Meer schmeckt, mit einer frischen Brise um die Nase! Sie passt zu mir.

Segeln in Friesland/NL

Segeln in Friesland/NL

(ich konnte leider keine zweite Meinung einholen….*ups*)

P.S. Ich habe diese Schokolade bei Leonidas gekauft.

P.P.S. Dieser Beitrag ist nicht gesponsort!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.