Aprilfrisch! Kräuter-Bärlauch-Quiche mit Spargel

Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)

Aprilfrisch! ist ein Blogevent von Simone mit dem Blog S-Küche anlässlich des ersten Geburtstages ihres Blogs. Erstmal einen ganz herzlichen Glückwunsch!!

Es geht darum, etwas Leckeres aus regionalen Zutaten der Saison zu zaubern. Ich kaufe ja sowieso gerne regional ein und in meinem Garten sprießen schon die ersten Kräuter, daher hatte ich sofort Lust, mitzumachen. Eine Weile habe ich überlegt und heute bin ich endlich dazu gekommen, das auszuprobieren, was die ganze Zeit schon in meinem Kopf herumspukte, nämlich Kräuter-Bärlauch-Quiche mit Spargel! Und hier kommt das Rezept, nachdem ich mit meinem Mann ein leckeres Testessen veranstaltet und wir beide das Rezept für gut befunden haben. Und nachdem wir alles fotografiert haben natürlich.

Zutaten

  • 500 g frischer Spargel, weiß oder grün
  • 5 Eier
  • 1 Packung Frischkäse (200 g)
  • 1 Packung Crème fraîche (150  g)
  • 1 Packung Schmand (150 g)
  • 5 Eier
  • 2 fertige Blätterteige aus dem Kühlregal
  • 1 Bund Bärlauch (etwa 15-20 g)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Handvoll gemischte Kräuter aus dem Garten; in meinem sprießen gerade: Oregano, Rosmarin, Thymian und Schnittlauch
  • etwa 30 g Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen und schälen (grüner Spargel muss nicht unbedingt geschält werden). Dann in feine Scheiben schneiden.
  2. Frischkäse, Crème fraîche und Schmand mit den Eiern in eine Schüssel geben und miteinander cremig rühren.
  3. Bärlauch, Petersilie und die restlichen Kräuter putzen, waschen und mit einem scharfen Messer hacken. Zusammen mit den Spargelscheiben unter die Frischkäsemischung rühren.
  4. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Backofen vorheizen auf 200°C.
  6. Zwei Muffinformen mit jeweils 12 Mulden oder 1 Muffinform und 1 kleine Auflaufform einfetten bzw. mit Papierförmchen / Backpapier auslegen.
  7. Den Blätterteig auslegen und Kreise von etwa 8-9 cm Durchmesser ausstechen. Ich habe 12 Kreise ausgestochen und eine Muffinform damit bestückt und den Rest des Teiges auf Backpapier in eine flache Auflaufform gelegt. Die übrigen Teigränder habe ich zusammengeknetet und neu ausgerollt und in Streifen geschnitten.
  8. Die Kräuter-Spargelmasse in die Muffinformen füllen. Den Rest in die Auflaufform geben. Die Streifen überkreuzt darüber legen.
  9. Die Pinienkerne über die Quiches streuen.
  10. Alles in den Backofen geben und mit Umluft ca. 30-40 Minuten backen, bis der Teig schön gebräunt ist. Sollten die Pinienkerne zu schnell bräunen, ein Blatt Backpapier darüber legen.

Quiche2Quiche5

Aprilfrisch und regional

Wie schön, dass es endlich deutschen Spargel gibt! Diesen hier habe ich zwar aus dem Supermarkt, aber aus dem meines Vertrauens und er stammte aus dem Rheinland, also quasi von „um die Ecke“. Bärlauch hat natürlich auch gerade Saison und wie schön, dass er im Garten meiner Eltern wächst. Ich habe bei Osterbesuch direkt mal einige Blätter geerntet und mitgenommen! Die restlichen Kräuter sind aus meinem eigenen Garten. Da wächst schon fleißig Oregano, Rosmarin und Thymian. Das Schnittlauch ist auch wiedergekommen und was fast wuchert, ist der Salbei, den ich aber wegen seines starken Eigengeschmackes nicht für das Rezept verwendet habe. Hier sollte der Bärlauch im Vordergrund stehen mit seinem angenehmen, ätherischen und pikanten Geschmack!

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Blog, Kochen, Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Aprilfrisch! Kräuter-Bärlauch-Quiche mit Spargel

  1. S-Küche sagt:

    Die Quiches sehen wirklich zum Anbeißen aus. Vielen Dank für den schönen Beitrag!
    Herzliche Grüße, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.