Lieblingsrezepte: April

Was ich diesen Monat als „Rezept des Monats“ ausgesucht habe, ist eigentlich gar kein richtiges Rezept, sondern mehr eine Anleitung und nennt sich in unserer Familie „Osterwiese“. Es gehört aber Jahrzenten zur Familientradition, daher will ich es euch nicht vorenthalten. Meine Mutter hat es zum ersten Mal gemacht, als wir Kinder waren und wir wollten es jedes Jahr wieder! Das wurde auch beibehalten, als wir schon längst ausgezogen waren, wenn wir zu Ostern nach Hause kamen. Und nun machen wir es für unsere eigenen Kinder! Mein Bruder war vor einigen Jahre sogar in Frankreich vergeblich auf der Suche nach grünem Wackelpudding und hat daher rote Osterwiese machen müssen. Hat aber wohl auch geschmeckt 😉

Und so geht es:

Zutaten

  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Zucker
  • Milch
  • 1-2 Päckchen grüner Wackelpudding (der zum Kochen, nicht der, den man kalt anrührt!)
  • bunte Streusel
  • Eierbecher

Zubereitung

  1. Eine flache Schüssel und einige Eierbecher oder Schnapsgläser mit rundem Boden zurechtstellen. Diese vorher mit kalten Wasser ausspülen, nur abtropfen lassen, nicht abtrocknen.
  2. Den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten.
  3. Die Eierbecher mit dem fertigen, noch warmen Pudding füllen und dann den Rest in die Schale gießen.
  4. Den Wackelpudding nach Packungsaufschrift zubereiten. Mehrere Stunden, am Besten über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Wenn alles abgekühlt ist, die Puddingeier vorsichtig aus den Eierbechern lösen und auf den Pudding in der Schale stürzen, gleichmäßig verteilen. Den Wackelpudding mit einem Messer zerschneiden oder zerhacken und um die Puddingeier herum verteilen.
  6. Kurz vor dem Servieren die Eier mit den bunten Streuseln bestreuen.
  7. Nach Belieben noch mit Marienkäferchen (Zuckerdekor) oder Schokoladenhäschen verzieren.

Ergebnis

Leuchtende Kinderaugen. Wetten?!

P1020508

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Kinder, Kochen, Rezept des Monats veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.