Lieblingsrezepte: März

Weil ich gerade heute wieder Waffeln gebacken habe, habe ich als Rezept des Monats mein Lieblingswaffelrezept auserkoren. Der Teig ist sehr einfach anzurühren, es geht schnell und sie sind super lecker! Vielen Dank an Zauberstrumpf, die mir dieses Rezept verraten hat! Was mir persönlich besonders gefällt ist, dass es  komplett ohne Eier auskommt. Die anderen Zutaten haben wir nämlich eigentlich immer im Haus, so dass auch spontanen Waffelbacksonntagnachmittagen nichts im Wege steht! Am Liebsten genieße ich sie nur mit ein bißchen Puderzucker. Wer es gehaltvoller mag, kann natürlich gern noch Sahne und heiße Kirschen dazu servieren, oder aber eine Kugel Eis.

Zutaten

für 8 Stück

  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 150 g Joghurt
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

  1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  2. Zucker und Vanillezucker vermischen.
  3. In einer Rührschüssel den Joghurt und die Milch miteinander verquirlen. Zuckermischung zugeben und schaumig rühren.
  4. Das Mehl esslöffelweise zugeben und unterrühren.
  5. Zum Schluss die Butter zufügen und alles mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verquirlen. Diesen etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Die Waffeln im Waffeleisen schön gebräunt ausbacken.

Waffel1

Tipp

Möglicherweise erscheinen die Waffeln beim Herausnehmen aus dem Waffeleisen etwas weich. Wenn man sie kurz auf einem Kuchengitter ausdampfen lässt, bekommen sie aber eine schöne krosse Konsistenz. Daher schmecken sie am Besten, wenn man sie sofort serviert.

Man kann die Waffeln aber auch gut einfrieren und dann im Backofen kurz aufbacken.

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Blog, Kochen, Rezept des Monats, Rezepte, schnell und einfach veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.