Lieblingsrezepte: Januar

Mein Lieblingsrezept für diesen Monat ist auf jeden Fall

Foccacia mit Schokolade und Espresso

Wenn man sich zunächst die Zutaten durchliest fragt man sich, wie das überhaupt zusammen passen kann?! Aber ich lasse mich von so etwas ja nicht abschrecken und habe es ausprobiert, mittlerweile sogar mehrfach. Es ist immer sehr gut angekommen!

Der Reiz ist dieser Mix aus verschiedenen Geschmacksrichtungen, die sich nach und nach im Mund entfalten. Das Herbe der Schokolade und des Espressos, die Süße aus den Aprikosen und zum Schluss kräftig und würzig das Knoblauchöl und Salz. So ist ein einziger Bissen total spannend und aufregend!

Hier kommt das Rezept:

Zutaten:

  • 60 g Schokolade mit 70% Kakaoanteil (edelherb), gehackt
  • 60 g getrocknete Aprikosen, fein gewürfelt
  • 700 g Weizenmehl
  • eine Packung Trockenbackhefe
  • 1 TL Salz
  • 8 g Espressopulver (bzw. frisch gemahlene Espressobohnen)
  • 3 Zehen Knoblauch, fein gehackt oder gepresst
  • 1 Zweig Rosmarin, sehr fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL körniges Salz

Zubereitung:

Das Mehl mit der Trockenbackhefe verrühren. Mit Salz, Espresso und 330 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig kneten, anschließend die Aprikosen und die Schokolade mit dem Teig verkneten.

Die Schüssel mit dem Teig abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 230-250°C vorheizen. Den Teig nicht mehr verkneten, sondern nur auf das Backbleck fallen lassen und mit den Fingern vorsichtig ausbreiten, dann mit einer Gabel einstechen.Ca. 20-25 min backen, bis der Teig schön gebräunt ist.

Den Knoblauch mit Rosmarin und dem Olivenöl verrühren und die Foccacia noch warm damit bestreichen, anschließend mit dem Salz bestreuen.

Neben dem tollen Geschmackserlebnis ist die Foccacia, abgesehen von der Zeit, die der Teig zum Gehen braucht, total schnell zubereitet. Und in der Wartezeit kann man ja prima noch ein paar andere Leckereien zaubern!

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Rezept des Monats veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lieblingsrezepte: Januar

  1. […] auch um Fingerfood, aber auch um z.B. etwas ausgefallenere Salate. Außerdem haben wir nochmal Espresso-Schokoladen-Foccacia gebacken, das habe ich nur leider gestern nicht mehr fotografiert. Auf einmal war es weg, scheint […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.