Weihnachtswichteleien

20151224_121533Schon Ende November habe ich mich für die Weihnachtswichteleien von Elena mit ihrem Blog „heute gibt es…“ angemeldet. Es geisterten so viele Adventskalender und Wichtelaktionen durchs die Blogosphäre, dass ich gar nicht alles hätte mitmachen können. Daher habe ich mir eine für mich besonders schöne Aktion ausgesucht. Elena bat darum, dass  jeder drei selbstgemachte Leckereien plus eine zusätzliche Überraschung aus dem Bereich Food an einen zuvor ausgelosten Wichtelpartner verschickt. Leider kam ich in der betreffenden Woche, als es losgehen sollte, dann zeitlich ziemlich ins Strudeln, so dass mein Paket erst ein paar Tage später auf die Reise gehen konnte. Meiner Wichtelpartnerin Judith von „Wirbel in meiner Küche“ schien es aber ähnlich zu gehen, denn mein Paket kam gerade noch rechtzeitig an Heilig Abend an!


Banner Weihnachtswichteleien quer

Hier sehr ihr, was ich von ihr bekommen habe:

20151224_122032

Ein wunderbares Paket mit lauter Leckereien

20151224_121558

Selbstgemachter Zitronenzucker und Nusshörnle

20151224_121619

Holunder-Orangen-Marmelade und Spitzbuben

20151224_121650

Eine Duftkerze, Glühweingewürz und eine Schokoladenglocke

#Weihnachtswichteleien

Eine Brownie-Backmischung und Schokoladengussformen

Liebe Judith! Ich habe mich sehr über deine Lieblingsleckereien gefreut! Einiges haben wir schon probiert. Besonders die Weihnachtsplätzchen haben es mir angetan, weil ich selbst dieses Jahr fast gar nicht zum Backen gekommen bin. Die Marmelade hatte ich heute morgen auf dem Brötchen – köstlich! Die Brownies werde ich wohl auch in den nächsten Tagen noch machen. Herzlichen Dank!

Was ich an Judith verschickt habe, verfasse ich mit Rezepten in einem eigenen Artikel. Es waren Feenküsse, Tiramisu-Pralinen und Glühweinsirup. Dazu hatte ich noch einen Kochlöffelständer gepackt, der aber wohl beim Transport leider zerbrochen ist. :-/ Schade!

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Blog abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.